Ostseereiseshop
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Nachstehende Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen und werden mit Annahme des Kaufvertrages bzw. Erteilung des Auftrages vom Käufer bzw. Auftraggeber als verbindlich anerkannt. Einkaufsbedingungen des Käufers / Auftraggebers haben keine Gültigkeit.

1. Angebot und Preise
Sämtliche Angebote sind stets unverbindlich hinsichtlich Preis, Liefermöglichkeiten sowie Lieferfristen und unter Vorbehalt des Zwischenverkaufs. Die Preise verstehen sich ausschließlich Mehrwertsteuer.

2. Teillieferungen und Lieferfristen
Teillieferungen sind zulässig. Bei höherer Gewalt, Fabrikations- und Betriebsstörungen und nicht vertragsgemäßer Lieferung des Vorlieferanten sowie Störungen des Transportes sind wir berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten.

3. Versand
Alle Sendungen, einschließlich etwaiger Rücksendungen reisen auf Rechnung und Gefahr des Bestellers und werden, wenn nichts anderes ausdrücklich vereinbart ist, auf billigstem Wege versandt.

4. Zahlung
Zahlungen haben innerhalb von 10 Tagen nach Lieferung rein netto ohne Abzug zu erfolgen.

5. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollen Bezahlung sämtlicher gegenwärtiger und künftig entstehender Forderungen aus der Geschäftsbeziehung unser Eigentum.
Vorher ist Verpfändung oder Sicherungsübereignung untersagt und Weiterveräußerung nur unter der Bedingung gestattet, daß der Besteller die ihm daraus seinerseits erwachsenen Forderungen und Ansprüche von vorherein an uns abtritt (verlängerter Eigentumsvorbehalt).
Der Besteller verarbeitet die gekaufte Ware für uns im Sinne des § 950 BGB, ohne uns irgendwie zu verpflichten. Bei Verarbeitung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes. Für den Fall des § 947 II BGB überträgt uns der Besteller im voraus das Miteigentum an dem Produkt im Verhältnis der Materialwerte unter Vereinbarung eines unentgeltlichen Verwahrungsverhältnisses. Auch dieses Produkt gilt dann als Vorbehaltsware.

6. Gewährleistung
Mängel, sowie Falsch- und Minderlieferungen sind unverzüglich, spätestens aber eine Woche nach Eingang der Ware am Bestimmungsort (alternativ: nach Lieferscheindatum) schriftlich anzuzeigen. Bei verdeckten Mängeln verlängert sich diese Frist auf eine Woche nach Feststellung, spätestens aber 6 Monate nach Wareneingang. Eine Haftung für Mängel wird nur insoweit übernommen, als von Seiten der Vorlieferanten Ersatz und Haftung geleistet wird. Andere Ansprüche, insbesondere auf Ersatz von Folgeschäden sind ausgeschlossen. Halbleiter sind ausdrücklich von jeglicher Haftung ausgeschlossen.

7. Rückgaberecht / Widerruf

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Tourismuszentrum Mecklenburgische Ostseeküste GmbH

Kühlungsborner Straße 2
18236 Kröpelin

8. Widerufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist Kröpelin und als Gerichtsstand für beide Teile ist das Amtsgericht Bad Doberan vereinbart.


Zurück